Zürich, 5. April 2011. Schweizer und Europäer wissen genau, auf wen sie sich verlassen können. Das grösste Vertrauen schenken sie den Vertretern jener Berufsstände, die da sind, wenn es darauf ankommt: allen voran die Feuerwehrleute, dicht gefolgt von den Piloten, Krankenschwestern, Apothekern, Ärzten, Landwirten und Polizisten. Diese Berufe sind die Vertrauenssieger einer 16 Länder Europas umfassenden Studie, die das Magazin Reader’s Digest durchgeführt hat.

 

Die Feuerwehrleute holten sich ihre Spitzenposition im Vertrauensranking der Berufe zurück, die sie zuletzt 2007 inne hatten: 94 Prozent der Befragten in der Schweiz (Vorjahr: 92 Prozent) sprachen den Feuerwehrleuten ein „sehr hohes“ bzw. „ziemlich hohes“ Vertrauen aus. Damit hatten sie die Nase im Kopf-an-Kopf-Rennen an der Spitze des Vertrauensrankings knapp vorne. Die Piloten verbesserten sich in diesem Jahr von Platz drei auf Platz zwei, die im Vorjahr siegreichen Krankenschwestern kamen auf Platz drei.

 

In ganz Europa kamen neben den Feuerwehrleuten, Piloten und Krankenschwestern auch die Apotheker und Ärzte in die Spitzengruppe der vertrauenswürdigsten Berufsstände. Die Schweizer Landwirte und Polizisten überflügelten ihre Kollegen in den übrigen europäischen Ländern: Die Landwirte erzielten in der Schweiz einen stolzen Vertrauenswert von 82 Prozent – das sind sechs Prozentpunkte mehr als der europäische Durchschnitt. Noch deutlicher setzten sich die Schweizer Polizisten von ihren europäischen Kollegen ab. Ihr Vertrauenswert von 76 Prozent liegt 17 Prozentpunkte über dem europäischen Durchschnitt.

 

Die Schweizer Priester und Pfarrer haben im Vergleich zum Vorjahr deutlich an Vertrauen eingebüsst. Der Vetrauenswert sackte um zwölf Prozentpunkte auf 43 Prozent ab – ganz offensichtlich eine Reaktion auf die zahlreichen Fälle von Missbrauch in kirchlichen Einrichtungen, die über die Jahre hinweg bekannt geworden sind. Dass Taxifahrern inzwischen mehr Vertrauen als Priestern und Pfarrern entgegengebracht wird, ist allerdings kein Schweizer Phänomen. Europaweit liegt der Vertrauenswert der Taxifahrer (45 Prozent) über dem der Geistlichen (39 Prozent).

 

Einen Achtungserfolg erzielten die Politiker aus der Schweiz: Gemeinsam mit ihren schwedischen Kollegen erzielten sie mit 21 Prozent den mit Abstand höchsten Vertrauenswert für Politiker in Europa – ein mehr als doppelt so hoher Wert wie der Durchschnitt von acht Prozent. Dennoch landeten Politiker auch in der Schweiz auf den letzten Plätzen des Vertrauensrankings, gemeinsam mit Finanzberatern, Fussballspielern und Autoverkäufern.

 

In Russland und Rumänien weicht die Reihenfolge der vertrauenswürdigsten Berufe zum Teil deutlich vom übrigen Europa ab. Zwar geniessen auch hier Feuerwehrleute das meiste Vertrauen. Die Krankenschwestern werden allerdings deutlich auf die Plätze verwiesen (Russland 58 Prozent, Rumänien 52 Prozent). Russische Apotheker und Ärzte geniessen mit Vertrauenswerten von 56 bzw. 53 Prozent sogar noch weniger Vertrauen.

 

Wie hoch ist Ihr Vertrauen bei folgenden Berufsständen in Ihrem Land?

[In % der Wert für „sehr hohes“ bzw. „ziemlich hohes“ Vertrauen. Antworten zu 20 vorgegebenen Berufen.

Basis: 33’005 Befragte in 16 europäischen Ländern, davon 1’675 Befragte in der Schweiz]

 

Rang

Beruf

Schweiz

Æ Europa

1.

Feuerwehrleute

94%

93%

2.

Piloten

93%

89%

3.

Krankenschwestern

92%

84%

4.

Apotheker

89%

84%

5.

Ärzte

87%

81%

6.

Landwirte

82%

76%

7.

Polizisten

76%

59%

8.

Lehrer

74%

75%

9.

Richter

63%

46%

10.

Meteorologen

61%

60%

11.

Taxifahrer

53%

45%

12.

Rechtsanwälte

53%

42%

13.

Reiseveranstalter

49%

35%

14.

Priester, Pfarrer

43%

39%

15.

Gewerkschaftsführer

34%

24%

16.

Journalisten

32%

29%

17.

Finanzberater

31%

28%

18.

Politiker

21%

8%

19.

Fussballspieler

19%

19%

20.

Autoverkäufer

19%

16%

 

Über die Studie

Mit der Studie „Reader’s Digest European Trusted Brands 2011“ hat das Magazin Reader’s Digest zum elften Mal die vertrauenswürdigsten Berufe und Marken in 16  Ländern Europas ermittelt. Mehr als 33’000 Leser beteiligten sich von September bis Oktober vergangenen Jahres an der Umfrage der meistgelesenen Zeitschrift der Welt, davon rund 1’700 allein in der Schweiz. Die gewichtete Datenbasis der repräsentativen Studie umfasst 33’005 Befragte in Europa, davon 1’675 in der Schweiz. Damit ist die jährlich durchgeführte Studie „Reader’s Digest European Trusted Brands 2011“ die aktuell grösste europaweite Konsumentenuntersuchung. Rund 300’000 Menschen haben seit 2001 an der Studie teilgenommen. Ihre Ergebnisse finden weit über Fachkreise hinaus Beachtung – das Thema „Vertrauen“ gewinnt in allen Lebensbereichen immer mehr an Bedeutung.

 

Die Ergebnisse der vertrauenswürdigsten Marken wurden bereits veröffentlicht. Hier die Marken für 35 Produktkategorien im Überblick, die von den Schweizern als die aus ihrer Sicht vertrauenswürdigsten genannt wurden: Ariel, Bico, Burgerstein, Cablecom, Canon, Charles Vögele, Coca-Cola, Coop, CSS, Dafalgan, Die Mobiliar, Elmex, Emmi, Fielmann, HP, Kellogg’s, Kuoni, Lindt & Sprüngli, Meister Proper, Miele, Neo Citran, Nespresso, NIVEA (3x), Nokia, Raiffeisen, Ricola, Similasan, Swisscom (2x), SwissLife, Visa, VW, Whiskas.

 

Reader’s Digest wird die vertrauenswürdigsten Marken der Schweiz, die in Europas grösster Konsumentenstudie ermittelt wurden, mit dem Pegasus Award für höchstes Konsumentenvertrauen auszeichnen. 

 

Einen Überblick über die Ergebnisse in Europa gibt es auf www.rdtrustedbrands.com.